Sie sind hier: Flamingoroute  » Natur  » Schutzgebiete im Porträt  » Korenburgerveen

Die Radroute

Den Rad- und Wanderführer können Sie hier bestellen:


- Routenpauschalen 

- Kontakt für Buchungsanfragen

Korenburgerveen

Wiedervernässte Moorfläche [B.H.]

das größte Naturgebiet von Winterswijk 

Die Umgebung von Winterswijk ist überwiegend durch kleine Landschaftselemente und Naturgebiete geprägt. Aber es gibt dort auch das fast 500 Hektar große Korenburgerveen. Das Moorgebiet drohte durch Verbuschung zum größten Wald von Winterswijk zu werden. Aber aufgrund von Vernässungsmaßnahmen wächst der Kern des Hochmoores heute wieder und das Moor wird offener.
Neben dem Moor umfasst das Schutzgebiet eine Pufferzone aus Wiesen und Weiden, die naturschutzgerecht gepflegt wird. Auf den arten- und blütenreichen Magerrasen wachsen viele Orchideen und das Sumpfherzblatt. Hier fliegt auch der seltene Braunfleckige Perlmutterfalter. Weil das Moor wiedervernässt wurde, bietet es einen Lebensraum für Kraniche, die hier in den letzten Jahren einige Male gesehen wurden. Dies lässt hoffen, dass dieser Vogel im Korenburgerveen bald wieder brütet.