Sie sind hier: Flamingoroute  » Natur  » Schutzgebiete im Porträt  » Zwillbrocker Venn

Die Radroute

Den Rad- und Wanderführer können Sie hier bestellen:


- Routenpauschalen 

- Kontakt für Buchungsanfragen

Zwillbrocker Venn

Lachmöwensee [H.S.]

Moor, Heide & Flamingos

Das Zwillbrocker Venn liegt westlich von Vreden unmittelbar an der niederländischen Grenze. Es wurde schon 1938 als Naturschutzgebiet ausgewiesen und umfasst nach mehreren Erweiterungen heute 185 Hektar.
Nach der Unterschutzstellung entstand aus einem Teil der ehemaligen Torfstiche durch Wiedervernässung eine offene Wasserfläche, die heute als Lachmöwensee bekannt ist.Der absolute Publikumsmagnet ist zweifelsohne die ebenfalls hier beheimatete, nördlichste Flamingobrutkolonie Europas. Darüber hinaus hat das Venn eine hohe Attraktivität für weitere seltene Brutvögel wie Schwarzkopfmöwe, Knäkente, Blaukehlchen und Pirol sowie für zahlreiche durchziehende Enten, Gänse und Watvögel.
Eine weite, baumlose Heide und ein von zahlreichen bäuerlichen Torfstichen durchzogenes, nasses, undurchdringliches Moor sind weitere bedeutende Lebensräume dieses einzigartigen Schutzgebietes.